1. Tag: Saintes-Maries-de-la-Mer

Start Samstag, 17.2.2018

Eigentlich soll die Reise, unsere erste Reise nach der Pensionierung, nur nach Portugal gehen. Ok, um die Durchreise von Frankreich und Spanien kommt man natürlich nicht herum, aber dass es trotzdem noch ein längerer Spanien-Aufenthalt wurde, war dem Sch…. wetter geschuldet, das wir im Laufe unserer Reise erleben durften. Für die Anreise haben wir zwei Optionen, entweder quer durch Frankreich via Biarritz die nordspanische Küste entlang nach Nord-Portugal oder in Frankreich durch’s Rhônetal und dann via Barcelona, Valencia, Sevilla und Huelva in die Algarve „einfallen“. Wetterbedingt wird es die 2. Variante.

Map data ©2018 Google

Bis nach Tavira, dem ersten grösseren Ort in Portugal, sind es von uns aus gut 2100 km, also ist erst mal grosses „Kilometerfressen“ angesagt. Am Samstag kommen wir bei schönem Wetter gut vorwärts und können unser 1. Ziel, Saintes-Maries-de-la-Mer, am Nachmittag erreichen. Wie immer der Stellplatz am Plage Est, vordere Reihe mit Meerblick und abends gibt’s, auch wie immer, Moules frites, diesmal, nicht wie immer, bei La Mama Sita, weil unser Standard-Restaurant Panoramique Le Belvedere geschlossen ist. Bei Mama Sita ist’s sehr gut, aber bei Moules frites kann man auch nicht viel falsch machen.

Es war ein traumhaft schöner Abend….

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.