22. Tag: Skye bei Nebel und Regen

Montag, 13.8.2018

Das Wetter ist alles andere als berauschend. Wir starten früh zum Old Man of Storr.

Map data ©2018 Google

Der Parkplatz ist schon fast gefüllt als wir ankamen. Und der Old Man of Storr sieht eher aus wie der „Old Man of Fog“. 🙂

Ok, es regnet noch nicht, also machen wir uns auf den Wanderweg. Der Nebel wird immer dichter und als wir wieder unten sind, ist vom Old Man praktisch nichts mehr zu sehen…. schade! Der Parkplatz ist mittlerweile überfüllt, trotz des miesen Wetters. Wir fahren weiter zum Quiraing. Dort ist es das gleiche Bild, der Parkplatz ist rammelvoll, die Gipfel sind in den Wolken. Es ist Mitte August, eigentlich Hochsommer, aber hier ist das Wetter heute und in den letzten Tagen eher wie im November.

Wir fahren weiter nach Uig. Besuch in der Uig Pottery, der The Isle Of Skye Brewing Co und im örtlichen Shop bei der Tankstelle um ein paar Vorräte zu ergänzen. Beim etwas verspäteten Mittagessen überlegen wir, wie es weitergehen soll. Bleiben oder weiterfahren? Beim Blick auf den Campingplatz von Uig entscheiden wir uns für’s Weiterfahren.

Trotzdem biegen wir kurz hinter Uig nochmal links ab Richtung Fairy Glen. Das kennen wir noch nicht. Wir sind auf der Single Track Road etwa auf halbem Weg, als uns eine lange Kolonne Fahrzeuge entgegen kommt. Ein Fahrer meint zu uns, es wäre sinnlos weiter zu fahren, alles ist überfüllt. Da die Strasse ohnehin eine Sackgasse ist wenden wir und sind fahren zurück.

In Kyleakin kurz vor der Skye-Brücke haben wir auf dem Parkplatz am Ufer des Loch Alsh übernachtet. Im benachbarten Castle Moil Restaurant kann man ganz ordentlich essen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.