Unser erster Apfelrechner!

…. ein Apple MacBook Pro (Modell Mid 2018) mit 15,4-Zoll-IPS Display 2880 x 1800 Pixel, mit Touch Bar, Intel Core i7 (6-Core 2.6 GHz), 16 GB RAM, 512 GB SSD, Radeon Pro 560X, Farbe Space Grau.

Wir «arbeiten» schon länger mit iPhones und iPads, da lag es nahe, auch bei den Heimcomputern auf Apple zu wechseln. Nach über 30 Jahren MS-DOS und Windows (von Version 2.03 – 10 alles mitgemacht) sollte das kein einfacher Schritt werden.

Nach der ersten Freude nach dem Auspacken und dem Befummeln dieses Geräts…. eine tolle Maschine…. jetzt geht die Datenmigration vom Windows 10 Rechner los!


Ein paar Testberichte:

Frankfurter Allgemeine

MacLife

NotebookCheck


Update 24.10.2018


Es sind etwa 2 TB Daten zu transferieren, der Migrationsassistent von Apple ist ausgestiegen, der hat die externe Festplatte nicht erkannt. Jetzt mache ich das mit einem Ethernetkabel vom Windows-Rechner zum MacBook…. das dauert etwa 2 Tage!


Update 14.12.2018

Nach knapp 2 Monaten ist die Bilanz ausgesprochen positiv. Es gibt nichts, was unter Windows ging und unter MacOS nicht gehen würde…. an die unterschiedlichen Arbeitsschritte haben wir uns mittlerweile gewöhnt…. also alles bestens!


Update 4.5.2020

Alles bestens, wir sind absolut zufrieden mit unseren Geräten!


Update 20.12.2021

Das neue MacBook Pro «Late 2021» mit dem neuen Apple M1 Pro Chip wurde am 5.11.2021 geliefert. Nach der Datenmigration habe ich das alte Gerät Modell «Mid 2018» in die Originalverpackung gelegt…. alles war bestens.

Am 20.12.2021 verkaufte ich das Gerät an die Revendo AG in Bern / Basel, dort hatte ich schon mal ein gebrauchtes iPad mini gekauft und war sehr zufrieden damit. Bevor ich das Gerät ablieferte, öffnete ich noch einmal die Verpackung und schaute nach…. dabei stellte ich fest, dass sich rückseitige Blech stark nach aussen gewölbt hatte, der Akku war aufgequollen, das Gerät funktionierte zwar noch, aber um einen Akkutausch kommt man nicht herum. Bei diesem Modell ist das leider recht aufwändig, da der Akku ab Werk im Gehäuse verklebt ist. 🙁

Nach gut drei Jahren sollte das eigentlich noch nicht passieren…. Kulanz von Apple…. Fehlanzeige! 🙁 🙁

Zum Glück konnte ich mich mit Revendo preislich einigen und ich war das alte Gerät los!

.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.