1. Tag: Fahrt nach Béziers

Donnerstag, 26.12.2019

Weihnachten ist vorbei, alle Spuren sind beseitigt, es stehen keine wichtigen Termine an, das spanische Wetter sieht gut aus…. also nix wie weg! 🙂

Wir wollen bis nach Béziers fahren, wo wir am nächsten Tag eine Freundin aus Regulas Spanischgruppe treffen werden.

https://i2.wp.com/schraegstri.ch/wp-content/uploads/2020/04/R7_Route_1.jpg?w=1226&ssl=1
Map data ©2020 Google

Die Fahrt verläuft sehr gut, nach einem Tankstopp in Genf….

…. wird’s auf der A7 im Rhônetal hinter Lyon etwas voll…. aber es gibt zum Glück keinen Stau.

Nach der Abzweigung auf die A9 bei Orange normalisiert sich der Verkehr wieder. Gegen Abend kommen wir in Béziers an und fahren auf den Wohnmobilstellplatz auf der Domaine Mi Côte. Der Winzer ist sehr freundlich und lädt uns gleich zu einer Weinprobe ein. Natürlich kaufen wir ein paar Flaschen, dafür ist der Stellplatz kostenlos. Der Rosé ist ausgezeichnet und auch der Rotwein der Cuvée 3J schmeckt uns sehr gut (warum 3J? Das sind die Anfangsbuchstaben der Vornamen von Grossvater und Winzer Jean Marc, Schwiegersohn Jérôme und Enkelsohn Jérémy).

Tolle Aussicht auf Béziers

Der Stellplatz liegt in fussläufiger Entfernung der Échelle d’Écluses de Fonserannes (Schleusentreppe Fonserannes). Mit sechs Kammern überwindet sie einen Höhenunterschied von 13,60 Meter am Canal du Midi.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.