2. Tag: Zum ersten Mal in Béziers


Freitag, 27.12.2019

Schon so oft sind wir auf unseren Fahrten nach Spanien an Béziers vorbeigefahren…. vermutlich wären wir auch dieses Mal vorbeigefahren, wenn wir nicht einen Termin mit Christine hätten, einer Freundin aus Regulas Spanischgruppe. Wir treffen uns bei den 9 Écluses de Fonserannes. Christine wird uns den ganzen Tag begleiten und uns ihre Stadt zeigen!

Am Canal du Midi (Kanal des Südens) ist es sehr idyllisch….

…. und die Aussicht auf Béziers mit der Kathedrale Saint-Nazaire ist traumhaft!

Mit sechs Kammern wird ein Höhenunterschied von 13,60 Metern überwunden. Die Schleusentreppe ist als „Monument historique“ klassifiziert und ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Eines von weltweit zwei Wasserkeilhebewerken (Pente d’eau) ist fast parallel zur Schleusentreppe gebaut. Beide wurden zwischenzeitlich stillgelegt. Das Wasserkeilhebewerk Fonserannes wurde 1983 eröffnet und nach mehreren Schäden und hohen Betriebskosten im Jahr 2001 stillgelegt.

Leider kommt man nicht näher an dieses Ungetüm heran! 🙂

Ein Video aus dem Jahr 1990 über den Betrieb der Anlage

Obwohl man uns im Office de Tourisme erzählt, dass die Schleusen im Winter geschlossen sind, passieren trotzdem zwei Schiffe die sechs Schleusenkammern. Zuerst dieses kleinere Hausboot….

…. und dann dieses grössere Schiff, das gerade so in die Schleusenkammern reinpasst!

Unsere Wanderung führt am Kanal entlang….

…. wir kommen an einem Kreisverkehr in der Form des Okzitanischen Kreuzes vorbei….

Map data ©2020 Google

…. und laufen bis zur Kanalbrücke über den Fluss Orb (Pont-canal de l’Orb)

Danach geht’s in die Stadt. Béziers hat ca. 77.000 Einwohner und hat eine sehr bewegte und bewegende Geschichte hinter sich.

Das Denkmal für den Widerstandskämpfer Jean Moulin an der Avenue Jean Moulin.

Das Théâtre Municipal

Sehr schön sind bemalte Häuser, dieses zum Beispiel….

…. oder dieses an den Allées Paul Riquet

Wintervergnügen mitten in der Stadt

Zwei Legenden! 🙂

Die Kathedrale Saint-Nazaire von Béziers

Die Spiegelung eines Fensters

Der Kreuzgang

Der Garten des Bischofspalasts….

…. mit einer grossartigen Aussicht auf die Stadt und den Fluss Orb.

Der Vorplatz der Kathedrale, die Promenade Jacques Hamel, benannt nach dem Priester, der am 26. Juli 2016 in Saint-Étienne-du-Rouvray von zwei islamistischen Attentätern ermordet wurde, während er eine Messe zelebrierte. Von der Promenade aus hat man ebenfalls eine tolle Aussicht auf das Tal des Orb bis zur Pyrenäenkette.

Gedenkstein für Jean Jaurès

Weihnachtsdekoration auf dem Place Jean Jaurès…. sensationell und wesentlich spektakulärer, als wir das vor einigen Jahren z.B. in Nizza gesehen hatten!

Ein grosses Volksfest in den Allées Paul Riquet gehört zum französischen Weihnachtsvergnügen!

Die Statue von Pierre-Paul Riquet, dem Erbauer des Canal du Midi in der nach ihm benannten Allee.

Am südlichen Ende der Allées Paul Riquet schliesst sich das Plateau des poètes an, ein wunderschöner Park. In diesem Park können Werke des Bildhauers Jean-Antoine Injalbert aus Béziers besichtigt werden, z.B. der Titanenbrunnen.

Das Wappen von Béziers

Die Galeries Lafayette Béziers

Das war’s heute in Béziers, eine tolle und sehr sehenswerte Stadt! Wir waren bestimmt nicht zum letzten Mal hier!

Un très grand merci a Christine, qui nous a présenté sa ville merveilleuse de manière compétente et aimable!

Kategorien:Spanien 2020/1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: