27. Tag: Cape Cornwall, St Ives, Newquay, Bedruthan Steps und Padstow


Sonntag, 23.6.2019

Wir erreichen gerade noch das nahegelegene Cape Cornwall, bevor der Regen losgeht! 😦

Map data ©2019 Google

Cape Cornwall galt ursprünglich als westlichster Punkt Englands, bis genaue Messungen ergaben, dass Land’s End der westlichste Punkt ist.
Der Atlantik wird vom Kap in mehrere Gewässer aufgeteilt: Im Norden beginnt hier der Bristolkanal sowie die Irische See und im Süden der Ärmelkanal. Wir parken auf dem National Trust Car Park.

Der Schornstein auf der Spitze der Landzunge ist ein Denkmal, das an den Bergbau und den damit verbundenen Erzabbau im Bergbaurevier St Just erinnern soll.

Überall stösst man hier auf Überreste der früheren Bergbautätigkeit.

Vermutlich malen sie mit Wasserfarben! 🙂

Nächstes Ziel ist St Ives. Tate St Ives hätte uns u.a. interessiert…. einen Parkplatz haben wir…. aber es giesst aus allen Kübeln…. nö, das muss nicht sein. Also weiter Richtung Newquay.

Auch in Newquay regnet es noch…. die Strände sind superschön, aber die Stadt ist extrem touristisch…. also weiter!

Bei den Bedruthan Steps regnet’s gerade mal nicht, aber es ist alles noch so nass, dass wir uns den Abstieg zum Strand sparen. Aber der Ausblick von oben ist phantastisch! Wir parken im National Trust Car Park.

Map data ©2019 Google

In Padstow landen wir auf dem kleinen Farmcamping Trevethan Farm, einigermassen stadtnah und mit toller Aussicht. Und es regnet nicht! 🙂

Padstow ist eine kleine Hafenstadt im Norden von Cornwall. Sie ist Verwaltungssitz der gleichnamigen Gemeinde und hat etwa 3.000 Einwohner.

Rick Stein ist ein bekannter TV-Moderator und Unternehmer, der in Padstow (und anderen Orten) mehrere Restaurants und ein Hotel betreibt. In Padstow sind es Rick Stein’s Seafood Restaurant, Rick Stein’s Café und Rick Stein’s Fish & Chip restaurant and takeaway. In Porthleven waren wir ja schon in seinem Restaurant. Auch bei uns im TV haben wir bereits Dokumentationen von ihm über das Essen in anderen Ländern gesehen.

Aber irgendwie finden wir seine Restaurants heute erst nach dem Abendessen…. aber im Old Custom House war’s auch sehr gut!

Der Loveny Male Voice Choir beim Konzert am Hafen.

Nächste Station sollte Bristol sein, aber der Campingplatz ist erst ab übermorgen frei, also geht’s morgen erst mal nach Cheddar.

Kategorien:England / Wales 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: