Zick-Zack-Fahrt über Chur nach Thusis

Donnerstag, 20.8.2020

Eigentlich wollen wir heute nach Sils im Engadin oder in die nähere Umgebung….. eigentlich! 😀 😳

Jetzt kommt….
Pleiten, Pech und Pannen! (Teil 3)
…. in’s Spiel! 👿

Heute früh habe ich die WC-Kassette geleert, alles war Ok! Etwas später stehen wir auf dem Bernina-Pass, ich möchte auf‘s WC, die Verschlussklappe geht nicht auf! 😕
Die Kassette hat einen unerklärlichen Überdruck, sie lässt sich nur mit Gewalt rausziehen. Beim Versuch, die Verschlussklappe zu öffnen, drückt sich diese nach innen und ist kaputt! 😡
Was tun? In Chur beim camper-huus AG gibt’s zum Glück ein Fresh-Up-Set, das sind knapp 100 km Fahrt, aber es hilft ja nichts! Wir brauchen die neue Kassette!
Und den Schlauch für‘s Waschbecken gibt’s dort auch, für Fr. 2,20!
Hauptsache das WC funktioniert wieder. Wir stellen unsere Graubünden-Tour halt ein wenig um…. wir fahren nach Thusis und morgen geht’s in die Viamala-Schlucht!

Zum Glück…. ein Pleiten, Pech und Pannen! (Teil 4)…. wird es auf dieser Reise nicht mehr geben! 😆

Map data ©2020 Google

Wir rufen einige Campingplätze an, in Flims, Zillis und Trin…. alles voll belegt. Der TCS Camping Thusis-Viamala hat noch freie Plätze und, wie sich hinterher herausstellt, ist das eine gute Wahl! Für uns als TCS-Mitglieder gibt’s einen kleinen Rabatt und die Möglichkeit, für Tagesausflüge einen BMW i3 für pauschal CHF 50,00 zu mieten, fasziniert uns. Wir buchen das Fahrzeug für übermorgen.

Freitag, 21.8.2020

Nach dem Frühstück geht’s los. Wir laufen über Sils im Domleschg, vorbei an der Burgruine Campell, der Burg Hohenrätien und über die Traversina II zum Viamala-Besuchercenter. Die 359 Treppenstufen zum Schluchtzentrum schenken wir uns, der Blick von oben reicht! 😀

Der Hinterrhein

Sils im Domleschg

Es ist recht heiss heute, zum Glück geht der Weg an vielen Stellen durch schattigen Wald!

Blick auf Thusis

Burgruine Campell….

…. und Burg Hohenrätien

Traversina II
horizontale Spannweite Hauptseil: 95m
horizontale Spannweite Gehweg: 56m
Länge Gehweg: 62m
Radius Geweg: 150m
Höhendifferenz Gehweg: 22m
Anzahl Tritte: 176 St.

Geschichte des ersten Traversinerstegs
Projektbeschrieb des zweiten Traversinerstegs

Zurück zum Campingplatz nehmen wir das Postauto.

Samstag, 22.8.2020

Es ist Regen angesagt, wir machen einen faulen Tag. Mehr als ein Spaziergang nach Thusis wird’s heute nicht. Und besonders sehenswert finden wir Thusis auch nicht!

Stoffwechsel…. ein pfiffiger Name für einen Secondhandshop! 😀

Morgen geht’s nach Chur, da haben wir den BMW i3 gemietet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.