19. Tag: Lissabon – Belém

Mittwoch, 7.3.2018

Wir fahren mit dem Bus nach Belém, einen Stadtteil von Lissabon, am Tajo gelegen. Belém, portugiesisch für Bethlehem, ist ein am Tejo gelegener Stadtteil im Westen der portugiesischen Hauptstadt Lissabon. Der Ort war bis 1885 selbständig, danach wurde er nach Lissabon eingemeindet.

Museu Nacional de Arqueologia

Museu Coleção Berardo, Museum moderner und zeitgenössischer Kunst

Padrão dos Descobrimentos, 1960 zum 500. Todestag von Heinrich dem Seefahrer errichtetes Denkmal, die Aussicht von oben ist grandios!

Vor dem Monument wurde eine Windrose (Rosa-dos-Ventos) aus Mosaiksteinen gestaltet. Die Windrose mit 50 Metern Durchmesser zeigt die Seerouten der Seefahrer und war ein Geschenk von Südafrika an Portugal.

Hier ist ein 360° Panoramafoto der Rosa-dos-Ventos

Das Stadion von Belenenses Lissabon

Farbenfrohe Architektur!

Blick zum Torre de Belém, ein Aida-Schiff läuft gerade ein.

Blick zur Ponte 25 de Abril…. weltweit die drittlängste Hängebrücke mit kombiniertem Strassen- und Eisenbahnverkehr

Museu de Arte Popular

Ein Denkmal für die Piloten Gago Coutinho und Sacadura Cabral zur Überquerung des Süd-Altlantik.

Der Torre de Belém in gross….

…. und in klein…. er wird schon zum Nachbau fachlich begutachtet! 🙂

Öffentlicher Verkehr in Lissabon…. mit Tram, Pferdekutsche und Mopedrikscha!

Viele Häuser sind mit Azulejos verziert.

Das hier sind jetzt keine Azulejos…. sieht aber trotzdem interessant aus! 😀

Wir sind froh, dass wir eine relativ lange Zeit trocken in Belém verbringen dürfen, aber am Nachmittag treibt uns der Regen zurück zum Campingplatz.

Morgen wollen wir das Altstadtquartier Bairro Alto besuchen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.