13. Tag: Branscombe, Sidmouth und Exmouth

Sonntag, 9.6.2019

Erstes Ziel heute ist Branscombe, ein historisches Dörfchen mit einer Schmiede und einer Bäckerei, beides vom National Trust betrieben. Die Zufahrt nach Branscombe ist sehr speziell… wir fahren via Axmouth, Seaton und Beer…. und dann mussten wir lange suchen, bis wir eine Strasse fanden, die um die 2 m breit ist und wir ohne seitliche Blessuren durchfahren konnten.

Map data ©2019 Google

Die Schmiede wurde ca. 1580 errichtet und ist die älteste noch betriebene Schmiede des Landes.

The Old Bakery ist nicht nur als Bäckerei sehenswert, sondern ist auch kulinarisch sehr empfehlenswert! Ein Lob an die meist freiwilligen Mitarbeiter/innen des National Trust, die diese alten Einrichtungen mit viel Liebe am Leben erhalten.

Die Saint Winifred’s Church in Branscombe.

Wir sind froh, dass wir ohne Kratzer aus Branscombe herausgekommen sind…. es sollten aber noch viele enge Strässchen folgen! 😀

Nächstes Ziel ist Sidmouth, auf der Webseite der Gemeinde ist ein sehr schönes animiertes Panoramabild. Sidmouth ist ein hübsches Küstenstädtchen mit ca. 14.000 Einwohnern.

Es gibt einige altehrwürdige vornehme Hotels dort!

Ein paar Impressionen aus der Stadt

Die Klippen sind eindrucksvoll…. beidseitig der Stadt!

Dunkle Wolken ziehen auf…. wir fahren weiter nach Exmouth.

Ein tolles 4K Drohnen-Timelapse-Video über die Ladram Bay zwischen Sidmouth und Exmouth, strassenmässig nur über einen Holiday Park erschlossen…. ausserdem hat’s auf der Fahrt geregnet, da wollten wir ohnehin nicht anhalten.

In Exmouth stellen wir uns auf den stadtnahen Stellplatz am Imperial Recreation Ground in der Royal Avenue, eine ruhige Sackgasse ohne Durchgangsverkehr. Bevor wir noch einen Bummel durch die Stadt machen, warten wir erst mal den Regen ab.

Exmouth ist ein Seebad in der Grafschaft Devon an der Mündung des River Exe und hat ca. 32.000 Einwohner.

Tatsächlich, der Regen hört auf und wir können noch ein bisschen durch die Stadt spazieren. So sieht es neben unserem Stellplatz bei Ebbe aus:

Der Sandstrand ist schön und gross….

…. aber das reicht halt nicht aus, um eine Stadt attraktiv zu machen. Ein Riesenrad und ein paar Amusementhallen sind einfach zu wenig.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.