13. – 15. Tag: Spontan nach Donaueschingen…. und die Heimfahrt

Sonntag, 20.6.2021

Nach Frühstück, einer ausgiebigen Dusche und Frischwassertanken geht’s los. Wir wollen unsere letzten beiden Tage im Schwarzwald verbringen…. einen Campingplatz am Schluchsee haben wir uns rausgesucht.

Die Fahrt verläuft ohne Probleme, um Stuttgart herum ist es natürlich voll und in Rottweil sehen wir eine Bäckerei, die offen hat…. Zeit für eine Pause!

Map data ©2021 Google

Als wir auf der B 27 an Donaueschingen vorbeifahren, sehen wir ein Hinweisschild auf die Donauquelle. Donauquelle? Da waren wir noch nicht…. an der nächsten Ausfahrt raus und durch die Stadt gefahren. Die Stadt macht einen sehr sympathischen Eindruck, wir fahren auf einen Parkplatz und stellen dort fest, dass ganz in der Nähe ein Wohnmobilstellplatz ist. Wir fahren hin, der Stellplatz ist schön gelegen am Fürst­lich Fürs­ten­ber­gi­schen Schloss­park. Kurz entschlossen wird der Schluchsee gecancelt, wir bleiben hier!

Dunkle Wolken ziehen auf, es gibt ein kräftiges Gewitter mit Starkregen…. Abendessen gibt’s heute im Fahrzeug!


Montag, 21.6.2021

Da für den Nachmittag wieder Regen und Gewitter angesagt ist, ziehen wir früh los. Entlang dem Flüsschen Brigach laufen wir bis zur Einmündung der Breg, dem Ursprung der Donau.

Ziemlich unspektakulär der Zusammenfluss…..

…. und ab hier heisst der Fluss Donau!

Brigach und Breg bringen die Donau zuweg…. das haben wir schon in der Volksschule gelernt! 😀

Es gibt noch weitere Eselsbrücken für die Nebenflüsse der Donau:

Iller, Lech, Isar und Inn
fliessen aus Süden zur Donau hin.

Wörnitz, Altmühl, Naab und Regen
kommen von Norden entgegen.

Am Zusammenfluss von Brigach und Breg zur Donau steht dieser Kilometerstein!

Das Na­tur­er­leb­nis Schloss­park ist sehr zu empfehlen, auch ohne Führung. Der Park ist sehenswert, seltene und alte Bäume, Teiche, Wasserläufe, Denkmäler und Kunstwerke…. eine gelungene Mischung! Und vor Allem…… viel Schatten!

Das Fürst­lich Fürs­ten­ber­gi­sche Schloss….

…. der Donautempel am Ausfluss des Donaubachs in die Brigach, 1910 im Auftrag von Kaiser Wilhelm II. errichtet….

…. und das Museum Art.Plus, ein Museum für Moderne Kunst, am Ufer der Brigach…. leider am Montag geschlossen!

Den vergoldeten Porsche hätte ich mir gern angeschaut! 😀

So sieht der Porsche innen aus!

Stefan Rohrer, Helios, 2011 © Museum Art.Plus

Aber es gibt auch ausserhalb des Museums Kunst zum Anschauen und Anfassen!

Die Fürstenberg Brauerei mit dem Bräustüble

Die «Donauquelle» im Schloss­park zwi­schen Stadt­kir­che Sankt Jo­hann und dem Fürst­lich Fürs­ten­ber­gi­schen Schloss

Der Hanselbrunnen in der Karlstrasse

Ein paar Impressionen aus der Stadt

Die barocke Pfarrkirche St. Johann mit der Skulptur „Kopf Johannes der Täufer“, einer ausdrucksstarken Holzskulptur der Mutter Maria und einer Skulptur des Heiligen Thomas!

Das ist das Wesentliche aus Donaueschingen. Zu erwähnen wäre noch das Eiscafé Vivaldi in der Karlstrasse 37…. dort kann man schön draussen sitzen und es gibt sehr leckere Salate und Pizzen. Alle Gerichte sowie Eis, Kuchen, Torten und Petitfours sind dort aus eigener Herstellung!


Dienstag, 22.6.2021

Zeit für die Heimfahrt….

Map data ©2021 Google

….das schöne Wetter scheint vorbei zu sein…. es ist heute merklich kühler und regnerisch…. ausser einem längeren Stau in Freiburg im Schützenalleetunnel geht die Heimfahrt problemlos über die Bühne.

Schön, in der Corona-Zeit wieder unterwegs gewesen zu sein…. geimpft zu sein bietet eine gewisse Sicherheit, obwohl wir in Bezug auf Kontakte trotzdem weiterhin vorsichtig bleiben und grössere Menschenansammlungen, auch im Freien, bewusst meiden!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.